Die Stadt Jena und ihre Umgebung

Die Stadt Jena

Neben den 4 Jahren Schulzeit an der Spezialschule "Carl Zeiss" war Jena vor 1980 auch für den Großteil der ehemaligen Schüler Geburtsort und Heimatstadt.

Heute leben und arbeiten wahrscheinlich nur noch knapp die Hälfte der ehemaligen Spezies von 1979 in Jena. An den Möglichkeiten und Arbeitsplätzen in Jena hat es bestimmt nicht gelegen, da Jena eine der wenigen Städte im Osten Deutschlands ist, die wirklich einen starken Aufschwung hinlegen konnte.

Mit ca. 100.000 Einwohnern und weiteren 20.000 Studenten hat Jena die Einwohnerzahl aus DDR Zeiten nicht nur gehalten, sondern auch ein kleines Wachstum hingelegt.

 

Ein Blick auf Jena

Blick auf Jena vom Intershop Tower

Gelegenheiten zum Betrachten der Jenaer Stadt und ihrer Umgebung von höheren Punkten hat man zur Genüge. Die Bergel rings um Jena haben Höhen von bis zu 400 über Meeresspiegel und diese Hügel umspannen die gesamte Stadt in der Form eines Hufeisens.

Einen besonders wunderbaren Blick auf die Innenstadt hat man aber vom JenTower im Stadtzentrum.

Entweder genießt man den Ausblick von der Plattform des Turms oder man leistet sich ein gutes Essen im Turmrestaurant SCALA.

Dieser Blick ist übrigens abends noch beeindruckender, besonders wenn klare Sicht herrscht.

 


 

Die Zeiss-Stadt Jena


Blick auf Jena mit dem Ernst-Abbe-Stadion Die Namen Carl Zeiss, Ernst Abbe und Otto Schott sind untrennbar mit Jena und ihrer Industrie verbunden.

Als der Mechanikermeister Carl Zeiss im Jahr 1846 in Jena eine feinmechanisch-optische Werkstatt eröffnete, ahnte er noch nichts von dem Weltruhm, den die Firma Carl Zeiss schon wenige Jahre danach erlangen würde. Im Verbund mit SCHOTT wuchs eine der führenden Firmen auf dem Gebiet der Optik heran.

Als Fußballfan möchte man natürlich nicht unerwähnt lassen, dass der im Mai 1903 gegründete FC Carl Zeiss Jena ebenfalls über viele Jahrzehnte zu den Spitzenmannschaften gehörte. Und hoffentlich auch wieder wird...


 



 

Die Universitätsstadt Jena
Blick auf die Innenstadt von Jena vom Intershop TowerDie Universität in Jena wurde im Jahr 1558 nach den Plänen des Kurfürsten Johann Friedrich von Sachsen gegründet. Im Jahre 1934 wurde sie zu Ehren Friedrich Schillers nach diesem benannt und trägt diesen Namen noch heute.

2008 waren ca. 20.000 Studenten an der Universität Friedrich Schiller an insgesamt 10 Fakultäten immatrikuliert.

Die Studenten prägen natürlich das Stadtbild und die Kultur und verleihen der Stadt Jena einen dynamischen und jugendlichen Stil.

 


 



 

Jena - eine wachsende Stadt


Blick auf Jena Nord vom JenzigSo wie die meisten größeren Städte in den neuen Bundesländern hat auch Jena eine ganze Reihe von Wohnsiedlungen mit Plattenbauten. Allerdings hat Jena, im Gegensatz zu vielen anderen Städten, sowohl die Rekonstruktion in Griff bekommen und auch mit einer Auslastung von über 95 % fast alle Wohnungen in diesen Siedlungen vermietet.

Durch die Tallage kann Jena nicht unbegrenzt expandieren, aber innerhalb des Saaletals entsteht ein ausgewogener Mix aus neiuen Industriegebieten, sanierten Altbauten und modernen Wohnsiedlunegn.


 



Ausflugsziele um Jena


Der Fuchsturm auf dem Hausberg zu JenaJena liegt eingebettet im Saaletal, von Bergen, Wäldern und Hügeln eingerahmt und ist für Wanderer und Kulturinteressierte ein lohnenswertes Ziel.

Der links abgebildete Fuchsturm auf dem Hausberg bei Jena, der Überrest einer Burgengruppe aus dem späten Mittelalter, ist nur eines der reizvoll gelegenen Ziele.

 

 


 



Das Saaletal bei Jena


Das Saale-Tal bei JenaNeben vielen Ausflugsmöglichkeiten in der unmittelbaren Umgebung von Jena ist natürlich das gesamte Saaletal reich an Burgen, Schlössern, Weinbergen und anderen lohnenswerten Ausflugszielen.

 

 

 

 


 










image
image